Willkommen Welcome

Unsere Zubehör-Technik

 

High Lift - Das Unikum für alles

Viele unnütze Dinge werden bei größeren oder kleineren Fahrten mitgeschleppt und werden fast nie benötigt!
Nie sollte man allerdings auf einen Highlift verzichten, denn er ist nicht nur ein Wagenheber, sondern

 

⇒ gut um Reifen schonend von der Felge zu drücken (siehe die beiden Fotos)

⇒ gut als Ersatzwinde, wenn alle andere Technik versagt und streikt
⇒ und noch für vieles mehr.

 

GPS-Empfänger

Ich habe bewußt ein kleines mobiles GPS gewählt, welches ich im Auto in einer Handyhalterung hinter der Windschutzscheibe habe oder es auf Wanderungen einfach an den Gürtel stecke. Als zusätzliche Funktionen besitzt es darüber hinaus auch ein Barometer, welches wichtig für die Wetterbeobachtung und Höhen-
einschätzung (über 3000 Meter) ist.
Der Kompromiß ist, daß zwar Daten an den Computer übertragen werden können, aber man keine Karten laden (ist auch nicht zwingend notwendig, wenn man sicher navigieren kann).

 

Weltempfänger

Bei dem Weltempfänger sollte man nicht nach dem Billigsten suchen, sondern auf Parameter achten und diese noch vor dem Kauf testen, denn viele Hersteller versprechen mehr als ihre Geräte tatsächlich leisten. Wichtige Kriterien sind zum Beispiel:
- Kurze Welle von wenigsten von 2,3 bis 26,1 MHz oder mehr
- KW in 0,05 MHz-Schritten digital einstellbar
  (analoge Wahl zwar billiger aber zu ungenau)
- hilfreich sind auch 2 Ortszeiten (Orts + UTC), da viele Sender ihre Sendezeiten nach UTC-Zeiten angeben.
- Empfangsverbesserung dürch größere Außenantenne

 

Spar-Tip:

Für beide und alle anderen elektrisch betriebenen Geräte achtete ich beim Kauf darauf, daß mann diese auch ans Bordnetzt (12Volt) anschließen kann und ohne Netzbetrieb alle Geräte möglichst einen gleichen Batterie-Typ (z.Bsp. AA-Akkus) haben. Und wenn mann dann statt einfacher Batterien lieber wiederaufladbare Akkus kauft, kann man diese während der Fahrt in einer Ladestation aufladen.

Fotojournalist Ingo Engemann